Kunstwerk: „Ansichtssache“, Sandstein, Lioba Werth

Coaching

von Künstlern und kunstaffinen Berufsgruppen

Zu jedem schöpferischen Beruf gehören Schaffenskrisen ebenso dazu wie auch Selbstzweifel und Sinnfragen. Ein Coaching kann hier wohltuend ausgleichend wirken und Stabilität bieten.

Ein erfolgreiches Künstlersein erfordert über die reine Schaffenskraft hinaus, publikumswirksam und „galerieverträglich“ zu sein und das heutzutage mehr denn je. Kurzum, gute Kunst zu machen ist das Eine – sich selbst nach außen geschickt darzustellen und erfolgreich zu präsentieren das Andere.

Viele Künstler scheuen den Kontakt mit der Öffentlichkeit. Doch hängt ihr Erfolg nicht nur von ihrer Kunst ab, sondern ebenso von ihrem Auftreten und ihrer Ausstrahlung. Gerne vermittle ich Ihnen daher das nötige Wissen, die persönliche Sicherheit sowie das erforderliche Training, um sich stimmig, wirksam und mit mehr Wohlbefinden in der Öffentlichkeit zu präsentieren. Ihr Erfolg liegt mir am Herzen!

Typische Themenfelder eines Coachings sind:

  • Umgang mit Kreativität, Schaffenskrisen und Tiefpunkten, Selbstzweifeln und Eigenmotivation
  • Wie verkaufe/vermarkte ich mich? (Außendarstellung)
  • Was wird von mir im Rahmen einer Ausstellung, einer Preisverleihung, eines Interviews erwartet? Wie trete ich dort auf? (souveränes Agieren, verbales und nonverbales Auftreten, Small Talk, Networking, …)
  • Wie halte ich eine Rede? (Aufbau einer Rede, Rhetorik, Umgang mit Lampenfieber und Unsicherheiten)